NEUROLOGIE

Wir behandeln ein umfangreiches Spektrum neurologischer Erkrankungen, wie z.B.

  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson und verwandte Syndrome
  • Epilepsie
  • Migräne / Kopfschmerzen
  • Demenz
  • Durchblutungsstörungen (Vorbeugung gegen Schlaganfall bzw. Risikoabklärung
  • Behandlung nach Schlaganfall oder Hirnblutung, jedoch keine Akuttherapie des Schlaganfalls. Dies ist ein Notfall und muss unverzüglich beim Rettungsdienst unter der Telefonnummer 112 gemeldet werden.)
  • Periphere Nervenerkrankungen (z.B. Polyneuropathie oder Karpaltunnelsyndrom)
  • Restless-Legs-Syndrom
  • Myasthenie
  • Schwindel
  • Dystonie und Spastik (Botulinumtoxin-Therapie)
  • Geriatrische Behandlung
Diagnostik:

Elektroencephalographie (EEG)
Messung der elektrischen Hirnaktivität

Elektromyographie (EMG)
Funktionsmessung von Muskeln mittels dünner Nadelelektroden

Elektroneurographie
Funktionsmessung von Nerven durch elektrische Stimulation der Nerven meist mit Oberflächenelektroden

Farbduplexsonographie
Ultraschallverfahren zur Messung der Blutfluss-Geschwindigkeiten der hirnversorgenden Arterien und zur bildlichen Darstellung der Blutgefäße im Halsbereich

Transkranielle Farbduplexsonographie
Ultraschallverfahren zur Messung der Blutfluss-Geschwindigkeiten der hirnversorgenden Arterien und zur bildlichen Darstellung der Blutgefäße innerhalb des Kopfes

Nervensonographie
Neue Untersuchungsmethode, die durch Ultraschall krankhafte Veränderungen der Nerven darstellt

Visuell evozierte Potentiale (VEP)
Untersuchung von Störungen der Sehbahn

Sensibel evozierte Potentiale (SEP)
Untersuchung von Störungen des Hautempfindens

Akustisch evozierte Potentiale (AEP)
Untersuchung von Störungen der Hörbahn

Lumbalpunktion
Entnahme von Nervenwasser aus dem Spinalkanal der Lendenwirbelsäule zu Untersuchungszwecken

Gedächtnisdiagnostik
Untersuchung von Gedächtnisleistungen mittels standardisierter Tests

Psychologische Testungen
Untersuchungen der Intelligenz, Hirnleistung, seelischer Befindlichkeit und anderer Merkmale mittels standardisierter Testverfahren

Botulinumtoxintherapie
Gezielte Schwächung überaktiver Muskeln durch Injektionen von Botulinumtoxin-A beispielsweise zur Behandlung von Dystonien oder Spastik

Scroll to Top